Die Kluft zwischen dem Finanzierungsbedarf von rasant wachsenden Unternehmen und der Verfügbarkeit von Krediten hat in den letzten Jahren enorm zugenommen.

Das durchschnittliche Geschäftsmodell eines KMU im Jahr 2015 gleicht demjenigen von vor 30 Jahren in keinster Weise. Wenn Geschäftsmodelle sich verändern, verändert sich auch der Finanzierungsbedarf. Nichtsdestotrotz haben traditionelle Banken diesem Trend nicht Schritt gehalten.

Nehmen Sie das durchschnittliche Bankdarlehen als Beispiel. Der Abschluss eines Bankdarlehens braucht Zeit. Kreditanträge sind langwierige Verfahren und oftmals eine schwerwiegende administrative Belastung. Das Anforderungsprofil der Banken beinhaltet häufig eine Zwei-Jahres-Übersicht der Bilanz und Erfolgsrechnung sowie aktuelle Cashflow-Prognosen. Nicht selten wird sogar verlangt, dass Unternehmer ihr Privatvermögen als zusätzliche Sicherheit miteinbeziehen.

Nichtsdestotrotz, selbst wenn all die oben genannten Punkte vom Kreditantragsteller erfüllt werden, ist oftmals nicht sicher, dass ein Kredit auch gewährt wird. Banken setzen Kreditanträge vor interne Kreditausschüsse. Diese können beschliessen, dass der Antragsteller zu riskant ist oder dass das Unternehmen in einer Branche tätig ist, das in den Büchern der Bank bereits überrepräsentiert ist.

Eine solche Abfuhr kann natürlich sehr ärgerlich sein und ist einer von vielen Gründen warum Unternehmensberater zunehmend warnen, dass Bankkredite zur Finanzierung von Defiziten im Working Capital ungeeignet sind.

Eine Alternative zum Bankdarlehen bietet die Rechnungsfinanzierung. Dieses Finanzierungsverfahren bietet Ihnen die Möglichkeit aktive Vermögenswerte – wie Debitorenrechnungen – direkt in Working Capital zu konvertieren. Mit Onlinefinanzierungsplattformen wie Advanon können einzelne unbezahlte Debitorenrechnungen online vorfinanziert werden.

Advanon verlässt sich dabei auf einen Pool von Investoren. Diese Investoren erklären sich jeweils bereit, für eine geringe Gebühr einen Grossteil einer Debitorenrechnung vorzufinanzieren. Die Rechnungsfinanzierung eliminiert somit die langwierigen und kostspieligen Antragsverfahren von Bankkrediten sowie die Bürgung durch das Privatvermögen. Diese Liquiditätssicherung bedeutet, dass sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können und die Finanzierung gemäss den aktuellen Liquiditätsbedürfnissen jederzeit anpassen können.

 

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Phil Lojacono

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage