Die Bedeutung von Online-Plattformen für KMU in Zukunft

Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung unserer Gesellschaft steigt nicht nur der Wettbewerb, sondern ebenfalls der Innovationsdruck in jeder Branche. Die immer weiter steigende Nutzung des Internets hat zu grossen Veränderungen auf dem Markt geführt und wird auch zukünftig einen grossen Einfluss auf die Arbeitsweise vieler Unternehmen ausüben. Aktuell werden bereits über die Hälfte aller Kaufentscheidungen online getroffen, weshalb immer mehr Unternehmen auf die digitalen Vertriebswege setzen. Darüber hinaus verlagern sich jedoch ebenfalls zahlreiche andere Entscheidungsprozesse in das Internet und erfordern dadurch eine umfangreiche digitale Vorgehensweise. Immer mehr Menschen wählen ihren Arbeitgeber sowie ihren Wohnort ausschliesslich aufgrund von Angaben aus dem Internet. Hierbei spielen vor allem Online-Plattformen zukünftig für kleine sowie mittelständige Unternehmen eine deutlich grössere Rolle, auch in der Liquiditätsbeschaffung.

Zahlreiche Plattformen für unterschiedliche Einsatzzwecke

Einer der Hauptgründe für den Erfolg der unterschiedlichen Online-Plattformen besteht in deren enormen Spezialisierung. Es existiert bereits für nahezu jeden Verwendungszweck eine gesonderte Online-Plattform, die sowohl Konsumenten als auch Unternehmen grosse Dienste leisten kann. Einige dieser Plattformen haben jedoch ebenfalls zu einem Umdenken auf dem Arbeitsmarkt geführt und dadurch Unternehmen vor grosse Herausforderungen gesetzt. Während sich früher hochqualifizierte Fachkräfte bei zahlreichen unterschiedlichen Unternehmen beworben und diesen somit eine Chance gegeben haben, diese von sich zu überzeugen, lassen sie sich nun immer häufiger selbst von Unternehmen ausfindig machen. Aufgrund der hohen Spezialisierung der Online-Plattformen wurden zentrale Anlaufstellen für Menschen mit besonderen Kenntnissen oder Fähigkeiten geschaffen. Kreative und engagierte Fachkräfte, die sich im Internet mit Gleichgesinnten ausgetauscht haben, werden aktuell bereits auf den Online-Plattformen von Unternehmen angesprochen und mit attraktiven Jobangeboten überschüttet. Insbesondere im IT-Sektor genügt es bereits, die richtige Frage auf einer Plattform zu stellen, um die eigene Expertise zu beweisen und die Aufmerksamkeit vieler Unternehmen wecken. Diese Entwicklung hat jedoch den Bewerbungsprozess in vielen Branchen umgekehrt. Künftig müssen Unternehmen selbst handeln und sich aktiv auf Online-Plattformen engagieren, um hochqualifizierte Fachkräfte für sich gewinnen zu können. Diese sind jedoch zwingend erforderlich, um dem allgemeinen Innovationsdruck standhalten zu können und auf dem Markt nicht unterzugehen. Um auch künftig zukunftsfähig zu bleiben, müssen dadurch viele Unternehmen das eigene Geschäftsmodell kritisch hinterfragen und eventuell neu erfinden.

Online-Plattformen als optimales Marketinginstrument

Die zahlreichen spezialisierten Online-Plattformen setzen KMU jedoch nicht nur vor grosse Herausforderungen, sondern können diesen ebenfalls von grossem Nutzen sein. Aufgrund der hohen Reichweite populärer Online-Plattformen und deren konkreter Zielgruppen können KMU die Online-Plattform selbst als effektives Marketinginstrument nutzen. Hierfür stehen diesen unterschiedliche Methoden des Online-Marketings zur Verfügung. Aufgrund der immer weiter ansteigenden Zahl an Nutzern des Internets steigt auch die Effektivität dieser Methoden stetig an. Aus diesem Grund können mithilfe von Online-Plattformen nicht nur spezialisierte Fachkräfte für das eigene Unternehmen gewonnen werden, sondern ebenfalls kostengünstige Aushilfskräfte oder wertvolle Geschäftspartner. Einzelne Plattformen haben sich direkt darauf spezialisiert, Unternehmer aneinander zu vermitteln, um gemeinschaftliche Aktionen sowie vorteilhafte Geschäftsbeziehungen zu fördern. Darüber hinaus können sowohl in der Mitarbeiter- als auch in der Kundengewinnung mithilfe des neuartigen Influencer-Marketings grösstmögliche Erfolge erzielt werden.

Das Influencer-Marketing beschreibt dabei die Beauftragung eines sogenannten Influencers, um aktiv für die Produkte eines Unternehmens oder dessen Qualitäten als Arbeitgeber in den unterschiedlichen sozialen Netzwerken zu werben. Diese Form des Marketings wird aufgrund des in der Gesellschaft immer stärker werdenden nicht-hierarchischen Denkens zunehmend erfolgreicher. Entscheidend ist dabei nicht die Reichweite des Geschäftspartners, sondern dessen Einfluss. Aus diesem Grund können bereits vermeintlich kleine Influencer einer Marketingkampagne zu grossem Erfolg verhelfen. KMU sollten hierbei vor allem auf die Beziehung des Influencers zu seinen Zuschauern sowie dessen Spezialisierung achten. Je stärker sich ein Influencer auf ein konkretes Thema spezialisiert hat, umso höher fällt dessen Conversion-Rate aus und umso erfolgreicher wird die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen. Auf diese Weise können Online-Plattformen künftig auch dazu beitragen, die Zukunftsfähigkeit von KMUs zu sichern.

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Advanon AG

1 KommentarKommentar schreiben

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage