Digitale Finanzierungsmöglichkeiten

Diese digitalen Finanzierungsmöglichkeiten haben KMU

Seit einigen Jahren ist ein klarer Trend in Richtung digitale Finanzierungsmöglichkeiten zu erkennen. In diesem Blog beschäftigen wir uns mit den vier bekanntesten Möglichkeiten der digitalen Finanzierung. Es geht darum zu erklären, wie die einzelnen Methoden funktionieren, wie sie genutzt werden können und für wen sie hilfreich sind. In der Zeit von historisch tiefen Zinsen, werden alternative Investitionsmöglichkeiten vermehrt nachgefragt. Auch aus Investorensicht sind die folgenden Produkte von grossem Interesse. Digitale Finanzierungen werden per, wie es der Name schon sagt, digital vereinbart und abgeschlossen.

Peer-to-Peer Kredit und Peer-to-Business Kredit

Im Allgemeinen geht es bei Peer-to-Peer (P2P) Krediten darum, dass eine oder mehrere Privatpersonen einer anderen Privatperson mit einem Kredit aushelfen. Ein Peer-to-Business Kredit ist im Prinzip das gleiche wie ein Peer-2-Peer Kredit nur, dass beim Peer-to-Business (P2B) Kredit eine oder mehrere Privatpersonen einem Unternehmen einen Kredit gewähren. Solche Kredite sind vor allem für Firmen und Privatpersonen geeignet, die aufgrund schlechter Bonität, zu junger Unternehmensgeschichte oder für riskante Vorhaben keine Bankfinanzierung erhalten. P2P und P2B Finanzierungen können über verschiedene Online Plattformen abgewickelt werden. Die beiden Parteien (Kreditgeber und Kreditnehmer) finden sich durch einen auktionsähnlichen Prozess und können das Geschäft so abwickeln. Der Kredit wird mit einem Zinssatz versehen und über eine bestimmte Laufzeit abgeschlossen. Da das Risiko für Investoren in solchen Fällen meist relativ hoch ist, sind die Zinsen auf solchen Darlehen höher als bei konventionellen Darlehen.

Crowdlending

Das Crowdlending ist ebenfalls eine der digitale Finanzierungsmöglichkeiten und andere Form der P2P und P2B Finanzierung. Beim Crowdlending leiht eine Gruppe von Privatpersonen einer Privatperson Geld. Anders als beim P2P und P2B, wird beim Crowdfunding vorausgesetzt, dass es sich um eine Gruppe von Kreditgebern handelt. Das Ziel für die Kreditgeber ist es, für das gewährte Darlehen einen Zins zu erhalten. Somit ist das Crowdlending als Investition mit einem finanziellen Anreiz im klassischen Sinn zu verstehen. Es ist geeignet für Privatpersonen die für ihr Vorhaben keinen Kredit erhalten und kleine und junge Firmen, die nicht in der Lage sind, mehrere Jahre an solidem Geschäftsgang nachzuweisen um so einen Bankkredit zu erhalten.

Crowdfunding

Beim Crowdfunding wird von einer Vielzahl von Personen ein kleiner Betrag gesammelt um ein Vorhaben zu finanzieren. Bei diesem Vorgehen wird der zur Verfügung gestellte Betrag mehr als Spende angesehen. Die Geldgeber erwarten keine klassische Rendite. Wird beispielsweise ein junges Unternehmen finanziert, welches ein innovatives Produkt herstellt, so erhält der Geldgeber zum ein Produkt aus der ersten Produktionsreihe. Dabei ist der Anreiz ein ganz anderer, als bei den oben erwähnten Finanzierungsvarianten.

Equity-based Crowdfunding (Crowdinvesting)

Diese Variante des Crowdfundings gehört ebenfalls zu digitale Finanzierungsmöglichkeiten. Es kann eher als klassische Investition angesehen werden. Entscheidet sich ein Unternehmen sich Kapital durch ein eigenkapitalbasiertes Crowdlending zu beschaffen, so ist es sich bewusst, dass die Kapitalgeber einen gewissen Eigenkapitalanteil als Gegenleistung erhalten möchten. Diese Variante entspricht einer normalen Eigenkapitalfinanzierung, mit dem Unterschied, dass die Anzahl der Aktionäre und Teilhaber grösser ist als bei einer Finanzierung durch Private Equity oder Venture Capital. Dieses Vorhaben ist für junge Unternehmen mit innovativen Ideen geeignet. Es kann, basierend auf dem zu offerierenden Eigenkapital, nicht von Privatpersonen genutzt werden.

Im Allgemeinen wird angenommen, dass sich die Kreditnehmer den Kreditgebern durch den direkten Kontakt verpflichteter fühlen und dadurch die Ausfallrate verkleinert wird. Durch den gemeinsamen Glauben des Kreditgebers und des Kreditnehmers für das gleiche Projekt oder Produkt, fühlt sich der Kreditnehmer zusätzlich zur Rückzahlung verpflichtet.

Durch den Fokus der Advanon AG auf das Geschäft mit dem Zwischenfinanzieren von Rechnungen durch einen oder mehrere Investoren, kann die angebotene Dienstleistung klar dem Peer-2-Business Modell zugeordnet werden.


 

Über Advanon

Gestartet im Juli 2015, ist Advanon die erste Online Plattform in der Schweiz, die es KMU erlaubt ihre Rechnungen online von Investoren vorfinanzieren zu lassen. Durch das innovative Geschäftsmodell haben Unternehmen schneller und einfacher die Möglichkeit, ihre Finanzinformationen zur Verfügung zu stellen und somit das Risiko besser abzuschätzen. Das passionierte Team hat sich als Ziel gesetzt, den veralteten Factoring-Markt durch den Einsatz modernster Technologien zu revolutionieren. Dabei stehen Datenschutz und Qualitätsstandards immer im Vordergrund und sollen so dem Kunden höchste Komfortabilität bieten.

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Phil Lojacono

2 KommentareKommentar schreiben

  • Eine sehr schöne Übersicht der unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten. Das wird dem ein oder anderen sicherlich eine sehr große Hilfe sein.

    • Sehr geehrter Herr Bauer

      Vielen Dank für Ihr Kompliment! Wir hoffen sehr, dass wir mit unseren Blogposts weiterhelfen können.

      Sophia

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage