Unternehmenszyklus Phasen

Die verschiedenen Möglichkeiten zur Finanzierung in den Phasen des Unternehmenslebenszyklus

Im letzten Blog haben wir uns mit den Entwicklungsphasen eines Unternehmens auseinandergesetzt. Nun wollen wir uns noch genauer anschauen, welche Finanzierungsart für die jeweiligen Phasen am besten geeignet ist.

Das Kapital für die Gründung

Meist wird das Kapital für die Gründung durch die Gründer selber aufgebracht. Ist das nicht der Fall, kommen Freunde, Bekannte und Verwandte ins Spiel, die die Gründer unterstützen. In den vergangenen Jahren war jedoch ein klarer Trend zu Crowd Lending Plattformen erkennbar. Hierbei wird eine Idee auf einer solchen Plattform veröffentlicht. Privatpersonen können das veröffentlichte Vorhaben mit einem Darlehen unterstützen. Weiter gibt es einige Business Angels, die bereit sind die Gründung zu unterstützen. Zusätzlich gibt es einige Stiftungen und Verbände, bei denen sich Startups und junge Unternehmen bewerben können um einen Förderpreis oder Startkapital zu erhalten.

In der Wachstumsphase

Erreicht ein Unternehmen die Wachstumsphase, muss es sich zwischen der Eigenkapital- und der Fremdkapitalfinanzierung entscheiden. Eigenkapital für junge Unternehmen wird meist als Hochrisikokapital bezeichnet und wird von Venture Capital Funds, Business Angels oder Private Equity Firmen ausgegeben. Bei der Eigenkapitalfinanzierung erhält der Kapitalgeber für das von ihm eingeschossene Kapital eine Firmenbeteiligung. Für jungen Unternehmen ist es schwierig sich durch Fremdkapital zu finanzieren, da sie meist noch nicht über die nötige Bonität verfügen. Fremdkapital für junge Unternehmen wird durch Banken, Wirtschaftsförderprogramme oder Stiftungen ausgegeben. Ist die Wachstumsphase bereits weit fortgeschritten, kann auch ein Börsengang und somit öffentliches Kapital angestrebt werden.

Die komplexer werdende Organisationsstruktur

Um in der dritten Phase die komplexer werdende Organisationsstruktur, das Margenwachstum wie auch die Effizienzsteigerung finanzieren zu können, muss sich die Unternehmung entscheiden, ob dies durch Kredite, also Fremdfinanzierung oder durch Eigenkapital geschehen soll. Nach der Wachstumsphase, sollte das Unternehmen über genügend solide Finanzdaten verfügen, um bei einer Bank einen Kredit zu beantragen. Es wäre auch möglich, eine Anleihe oder Obligation auszugeben um das nötige Fremdkapital zu erhalten. Für die Finanzierung durch Eigenkapital, kann eine Kapitalerhöhung vollzogen werden, was bedeutet, dass neue Aktien ausgegeben und das Aktienkapital dadurch erhöht wird. Natürlich ist es einem Erfolgreichen Unternehmen auch möglich sich selbst zu finanzieren und zwar durch Innenfinanzierung. Das Bedeutet, dass der erwirtschaftete Gewinn zum Grossteil zurückbehalten und nicht als Dividenden ausgeschüttet wird. So können Reserven aufgebaut werden um die Kapitalbedürfnisse zu stillen. Auch hier gibt es die Möglichkeit einen Börsengang anzustreben und so öffentliches Kapital zu erhalten.

Die vierte Phase: neues Kapital

Um den Bedürfnissen der vierten Phase gerecht zu werden, gilt es neues Kapital zu beschaffen, um neue Produkte zu entwickeln, neue Märkte zu erschliessen und dadurch den Stillstand zu verhindern. Hierzu wird viel Kapital für die Forschung und Entwicklung neuer Produkte verwendet. Deshalb wird in dieser Phase das meiste Kapital durch Wandelanleihen oder Eigenkapital in Form von Kapitalerhöhungen in das Unternehmen eingebracht, damit die Kapitalgeber später von den Umsätzen der neuen Produkte profitieren können. Natürlich gibt es auch hier die Möglichkeit auf eine Fremdfinanzierung durch eine Bank.

Die Alterungsphase

Die letzte der fünf Phasen ist die Alterungsphase. Um in der Alterungsphase den Turnaround zu schaffen oder eine Sanierung durchzuführen, gilt es sich mit den möglichen Kapitalgebern zusammen zu setzen und die Situation offen zu diskutieren. Banken, oft auch Bankenkonsortien, bieten für die Sanierungsfinanzierung wie auch für die Finanzierung eines Turnarounds massgeschneiderte Lösungen. Meist handelt es sich dabei um Fremdfinanzierungen durch Beteiligungs- oder Venture Kapital.

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Phil Lojacono

1 KommentarKommentar schreiben

  • […] Ein Unternehmen durchlebt während seiner Existenz und seinem Unternehmenszyklus verschiedene Phasen. Jede dieser Phasen benötigt Kapital. In den folgenden Abschnitten wird erklärt, welche Entwicklungsphasen es gibt, wie sie definiert sind und welche Finanzierungsmöglichkeiten es für welche Phase gibt. Insbesondere die Finanzierungsmöglichkeiten werden im nächsten Blog noch detaillierter erklärt.  […]

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage