Debitorenfinanzierung - Fragen für KMU

Einige Grundfragen der Debitorenfinanzierung für KMU

Viele KMUs fragen sich vor einer Entscheidung zur Debitorenfinanzierung, wie dies genau vor sich geht und was dabei beachtet werden muss. In diesem Beitrag stellen wir die wichtigsten und häufigsten Fragen dazu vor und geben Tipps zur Debitorenfinanzierung, insofern diese Finanzierungsmethode für Sie in Frage kommt.

1) Möchten Sie Ihren gesamten Debitorenstamm oder nur einzelne Rechnungen finanzieren lassen?

Ob Sie für die Debitorenfinanzierung den gesamten Debitorenstamm oder nur einzelne Rechnungen finanzieren lassen möchten, hängt ganz von Ihren derzeitigen Finanzierungsbedürfnissen ab. Traditionelle Factoring-Unternehmen bieten für gewöhnlich nur Gesamtfinanzierungspakete an. Die Finanzierung von Einzelrechnungen ist derzeit ausschliesslich auf Finanzierungsplattformen wie Advanon (CH, DE) möglich.

2) Wie hoch ist der Anteil des Gesamtrechnungsbetrages den Sie finanzieren möchten?

Hier müssen Sie die Vorauszahlungsrate beachten. Diese Rate wird als Prozentsatz des Gesamtrechnungsbetrages ausgewiesen und liegt üblicherweise zwischen 50% und 90%*. Je nach Unternehmen, sind Raten fix oder können gemäss Ihrem individuellen Liquiditätsbedarf angepasst werden.

3) Verstehen Sie den Vertrag und wissen Sie wie viel Sie für die Finanzierung bezahlen?

Speziell traditionelle Factoring Unternehmen haben oftmals versteckte Vertragsklauseln (Nachteile von Factoring). Grund dafür ist, dass das Factoring an sich keine anerkannte Industrie ist und daher nur mässig reguliert ist. Sollten Sie sich für ein Factoring Unternehmen entscheiden empfiehlt es sich, den Vertrag extern prüfen zu lassen.

4) Was für eine Kündigungsfrist hat der Vertrag?

Üblicherweise sind Kündigungsfristen zwischen drei und sechs Monaten die Regel. Sie als Unternehmen bevorzugen natürlich kurze Kündigungsfristen. Jungen und schnell-wachsenden Unternehmen ist es besonders zu empfehlen, sich Rechnungen von Unternehmen finanzieren zu lassen, die keine langen Kündigungsfristen haben.

5) Wie schnell benötigen Sie flüssige Mittel?

Traditionelle Factoring Unternehmen spezialisieren sich auf langfristige Lösungen. Sollten Sie liquide Mittel kurzfristig benötigen (also in unter einer Woche), dann sind Sie mit einer neuartigen Factoring-Lösung, bzw. einer Finanzierungsplattform besser bedient.

 

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Phil Lojacono

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage