Interview mit unserem Knowledge-Partner ZHAW School of Management and Law

Die ZHAW als Gesamtorganisation ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir sind in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Dabei überschreiten wir nicht nur geographische, sondern auch fachliche Grenzen. Die ZHAW richtet sich mit ihrem Dienstleistungs- und Beratungsangebot sowohl an Unternehmen und Organisationen wie auch an Führungskräfte, Einzel- und Privatpersonen.

1. Was sind eure zentralen Aufgaben und welchen Mehrwert schafft ihr?

Eine unbestrittene Stärke der ZHAW besteht darin, ihre Kunden in fachübergreifenden Expertengruppen bei der Bewältigung von komplexen Herausforderungen zu unterstützen. Gerade in einem dynamischen Umfeld werden die thematischen Schnittmengen zwischen den einzelnen Fachdisziplinen immer grösser. Die nachfolgenden acht Departemente bilden unsere Kompetenzschwerpunkte:

In Zusammenarbeit mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus verwandten Fachgebieten sind wir im Stande neue Kundenbedürfnisse aufzugreifen und daraus ganzheitliche Angebote zu entwickeln. Die School of Management and Law berät Unternehmen in betriebswirtschaftlichen Fragen und hilft Organisations- und Führungsaufgaben erfolgreich zu meistern. Beispielweise werden für innovative Business Modelle im Bereich Crowdfunding Kompetenzen aus der Wirtschaftsinformatik (Abteilung General Management) mit strategischen Finanzüberlegungen (Abteilung Banking and Finance) und rechtlichen Aspekten (Abteilung Business Law) kombiniert. Das Angebot der ZHAW umfasst massgeschneiderte Dienstleistungen und Beratungen, welche den Bedürfnissen von Klein- und mittleren Unternehmen entsprechen. Von der Studierendenarbeit über individuelle Inhouse-Schulungen bis zu multidisziplinären Beratungsprojekten sind diverse Formen der Kooperation möglich. Der Einstieg in verschiedene noch wenig bearbeitete Themenfelder kann idealerweise über Innovationsschecks vorfinanziert werden.

2. Was seht ihr als eines der grössten Probleme von KMU in der Schweiz?

Die Probleme sind meist sehr individuell und nicht allgemeiner Natur zu kategorisieren. Dennoch nehmen wir gewisse KMU spezifische Gemeinsamkeiten wahr: Infolge der operativen Hektik und der Belastung durch das Tagesgeschäft findet der Unternehmer selten die Ruhe und Musse, sich den strategischen Themenfeldern zu widmen. Ebenfalls liessen sich durch regelmässigen strategischen Dialog mit externen Partnern mangelnde Entscheidungssicherheit oder Betriebsblindheit vermeiden. Als dritte grosse Herausforderung darf die Digitalisierung angesehen werden. Viele Unternehmer sind sich der Relevanz und Dringlichkeit dieses Themas bewusst, allerdings ohne genau zu wissen, wo sie beginnen sollen. 

3. Welche Schwierigkeit löst ihr für KMU?

Die ZHAW als Gesamtorganisation, aber insbesondere auch die School of Management and Law verfügen über spezifische Kompetenzen im Themenfeld KMU. Wir helfen unseren Kunden, dass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Meist beginnen wir mit einem strategischen Dialog, um das Geschäftsmodell besser zu verstehen und die individuellen Bedürfnisse unseres Partners zu erfassen. Finanzielle Führung von KMU, innovative Kapitalbeschaffung, Nachfolgeregelungen, Datenschutz für Unternehmen, digitale Strategie und Wertschöpfung, rechtliche Aspekte bei Anstellung und Beendigung, Compliance für KMU, Mehrwertsteuerthematiken… Wir finden die richtigen Expertinnen und Experten innerhalb unserer Organisation. Nur fachlich gut zu sein, reicht jedoch nicht aus. Daher finden die KMU’s bei uns auch viele Angebote für die Weiterentwicklung der Sozialen Kompetenzen.

4. Welchen Mehrwert bringt die Advanon Academy für Startups und KMU?

Die Advanon Academy fasst viele nützliche Informationen für Startups und KMU übersichtlich zusammen. Dies hilft, gerade in der bereits beschriebenen «operativen Hektik» den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren. Daneben hat die Plattform auch eine Art Community-Charakter. Viele Unternehmer haben das gleiche Problem – sie sind bei der Suche nach Entscheidungssicherheit auf sich allein gestellt. Die Advanon Academy kann Abhilfe schaffen. Unkompliziert und pragmatisch stehen die Knowledge Partner für einen vertieften Dialog zur Verfügung.

5. Welchen Tipp gebt ihr schnell wachsenden Firmen auf den Weg?

Die grösste Gefahr für sogenannte „Gazellen“-Unternehmen besteht darin, dass zwar die Umsätze und meist auch die Anzahl Mitarbeiter in die Höhe schnellen, aber weder die Prozesse noch die Unternehmenskultur mithalten konnten. Die Auftragslage wird komplexer und der Blick ist auf das stetig wachsende Alltagsgeschäft gerichtet. Dabei sollten die folgenden Fragestellungen nicht ausser Acht gelassen werden:

  • Sind meine Strukturen und Prozesse auf die neuen Gegebenheiten ausgerichtet? Früher konnte jeder alles machen, heute müssen Aufgaben geteilt werden. Welche Implikationen hat dies auf meine Unternehmenskultur?
  • Woher kriege ich die passenden finanziellen Mittel um neue Markteintritte finanzieren zu können? Wie lässt sich eine mögliche Working Capital-Falle vermeiden?
  • Welche Auswirkungen hat das Wachstum auf meine Unternehmenskommunikation? Wo früher das Wissen quer durch den Raum geteilt werden konnte, braucht es heute andere Wege.

Die ZHAW School of Management and Law unterstützt Sie persönlich und kompetent bei sämtlichen Fragestellungen.

Fabian Danko
ZHAW School of Management and Law


Fabian Danko ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Financial Management (IFI). Neben seiner Lehrtätigkeit betreut er externe Dienstleistungsprojekte in den Bereichen Unternehmens-, Patent- und Lizenzbewertungen sowie Kennzahlenbenchmarking von KMU. Er verfügt über einen Master of Arts in Accounting and Finance der Uni St. Gallen (HSG) und war mehrere Jahre für einen Schweizer Industriekonzern sowie für eine Private-Equity-Gesellschaft tätig.

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Advanon AG

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage