Kredit Geschichte

Die Geschichte des Kredites von damals bis heute

Wie begann alles mit dem Kredit? Was ist die Kredit Geschichte? Kredite sind aus dem heutigen Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Mithilfe von Krediten lassen sich die verschiedensten Dinge finanzieren, wie etwa eine neue Wohnungseinrichtung, ein Auto oder ein Haus. Bei einem Kredit handelt es sich zunächst einmal um eine leihweise Überlassung von Geld, wobei seitens des Geldgebers das Vertrauen darin besteht, dass der Kreditnehmer den geliehenen Betrag vertragsgemäss zurückzahlt. Entsprechend stammt das Wort Kredit vom lateinischen Ausdruck „credere“, was übersetzt so viel wie Vertrauen oder Glauben bedeutet.

Wie die ersten Darlehen entstanden sind und welchen Problemen sich Kreditgeber heutzutage ausgesetzt sehen, können Sie in diesem Artikel lesen.

Die Anfänge und Geschichte des Kreditwesens

Zur Kredit Geschichte: Die Geschichte und Entstehung des Kreditwesens lässt sich über einige Jahrhunderte zurückverfolgen. Erste Hinweise auf Kreditgeschäfte gibt es bereits aus dem Mittelalter, als Geschäftsmänner damit begannen, Geld in Form von Darlehen zu verleihen. Als Sicherheit fungierte bereits damals ein Pfand. Entsprechend lässt sich hieraus schliessen, dass die Geschichte der Kredite, wie wir sie heute kennen, etwa zur selben Zeit entstanden ist, wie der globale Handel im Mittelalter der Menschheit begonnen hatte.

Durch die Einführung verschiedener Währungen wurde das Kreditwesen im Laufe der weiteren Jahre beschleunigt. Von nun an war es möglich, Vermögen in Zahlen zu fassen und man war nicht mehr auf einen „naturellen Kredit“ angewiesen. Zuvor waren hingegen Warenkredite üblich, bei denen sich beispielsweise Bauer A etwas Saatgut von Bauer B lieh und einen vereinbarten Teil der Ernte dann an den Verleiher zurückgab.

Kredit Geschichte – Kreditbriefe als Quantensprung

Ein echter Quantensprung im damaligen Kreditwesen waren sogenannte Kreditbriefe. Hierdurch war es Kaufmännern möglich, weltweiten Handel zu betreiben. Mithilfe eines Kreditbriefs konnte ein damaliger Kaufmann also weltweit über eine bestimmte Geldsumme verfügen. Im Grunde war dieser Kreditbrief Vorläufer der Kreditkarte, die heutzutage bei allen möglichen Zahlungen zum Einsatz kommt.

Mit Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Kredit im Zuge der beginnenden Industrialisierung vor allem im industriellen Bereich beliebt. Durch ein solches Darlehen war es Unternehmen möglich, Geräte und Waren für die Produktion von Gütern zu kaufen. Mit dem aus dem Verkauf resultierenden Gewinn konnte dann der Kredit an den Kreditgeber zurückgezahlt werden.

Während damals viele Privatleute als Geldgeber fungierten, wurden nach und nach die ersten grossen Banken gegründet. Durch den Wachstum der ersten Banken war es Industriellen und Unternehmern nun möglich, sich Geld von Banken in Form von Krediten zu leihen, um ihre Unternehmen ausbauen und erweitern zu können. Geldgeber waren also schnell gefunden. Schon damals wurden die ersten offiziellen Kreditverträge aufgesetzt, in denen die genauen Kreditkonditionen vereinbart wurden.

Der Kreditmarkt für private Leute entwickelte sich hingegen erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ab diesem Zeitpunkt war es auch Privatleuten möglich, sich bei Kapitalgesellschaften Geld in Form von Darlehen zu leihen, um Konsumgüter zu erwerben. Aus dieser Zeit stammt übrigens auch die Bezeichnung Anschaffungskredit bzw. Konsumkredit.

Der Kredit in der heutigen Zeit

Heutzutage werden Darlehen von verschiedensten Unternehmen angeboten. Auch Elektromärkte haben diesen Geschäftszweig für sich entdeckt und bieten – mit Partnerbanken im Hintergrund -Finanzierungsmöglichkeiten für Elektrogeräte an. Diese „Null-Prozent-Finanzierungsmöglichkeiten“ sind für den Kreditnehmer tatsächlich kostenfrei. Jedoch besteht bei diesen verlockenden Angeboten stets die Gefahr, dass sich der Kreditnehmer finanziell übernimmt und in eine Schuldenfalle gerät. Diese Entwicklung hat letztlich dazu geführt, dass die Verschuldung von Privathaushalten in Europa in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten rapide angewachsen ist.

Entwicklung des Kreditwesens – bedenklich?

Eine Vielzahl von Darlehen wird zudem nicht mehr für vergleichsweise bleibende Werte, wie Immobilien oder Fahrzeuge, aufgenommen, sondern für reine Konsumgüter, wie Fernseher, Smartphones oder Urlaube. Diese Entwicklung lässt sich durchaus auch im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Kreditwesens als bedenklich einstufen: Immer mehr Personen können ihre verschiedenen Konsumkredite nicht mehr zurückzahlen, was letztlich nicht nur dem Kreditnehmer, sondern auch den Kreditgebern finanziellen Schaden zufügt.


Eine Alternative zum Kredit ist Advanon, die Factoring-Alternative für KMU.

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Advanon AG

2 KommentareKommentar schreiben

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage