Rohstoffhandel Industrie

Rohstoffhandel: Mindestens 60 Prozent aller Metalle und 35 Prozent allen Rohöls werden über die Schweiz gehandelt – und das ohne Publikationsvorschriften

Dass die Rohstoffhandel-Industrie nicht zu den Industrien gehört, die sich stark in die Öffentlichkeit drängen, ist allgemein bekannt. Allerdings sorgt vor allem die momentane Intransparenz bezogen auf Transaktionen für aufkommende Probleme in schwierigen Zeiten. Mit mindestens 60 Prozent aller gehandelten Metalle und 35 Prozent allen gehandelten Rohöls gehört die Schweiz zum wichtigsten Rohstoffhandelsplatz weltweit. Aus diesem Grund liegt hier eine grosse Verantwortung, den Weg für mehr Zahlungstransparenz zu ebnen.
Rohstoffhandel-IndustrieLaut einer Studie von EvB, NRGI und SWISSAID fliessen zwischen 2011 und 2013 55 Milliarden Dollar zwischen Schweizer Rohstoffhändler und der afrikanischen Regierung. Diese Summe entspricht 12 Prozent der afrikanischen Staatseinnahmen.  Hat man diese Zahlen nun vor sich, erscheint es umso wichtiger, Informationen über Transaktionen zu veröffentlichen, um Korruptionsrisiken vorzubeugen.

Advanon als Lösung für Problematik

Ein Vorreiter ist die Schweizer Firma Trafigura, die sich verpflichtet hat, seit diesem Jahr alle Zahlungen an staatliche Stellen der EITI-Länder offenzulegen. Eine Reduktion der Intransparenz ist seitens der Rohstofffirmen nicht nur mit Mehraufwand verbunden. Der Status-Quo erschwert es dieser Branche enorm Kredite von Banken zu bekommen und so im Bedarfsfall leicht in Liquiditätsengpässe zu rutschen. Momentan bieten alternative Finanzierungsmöglichkeiten, wie Advanon sie anbietet, einen Lösungsansatz für diese Problematik.

Was ist Advanon?

Gegründet im Juli 2015, ist Advanon die erste Online Plattform in der Schweiz, die es kleinen und mittleren Unternehmen erlaubt ihre Rechnungen online von Investoren vorfinanzieren zu lassen. Durch das innovative Geschäftsmodell haben Unternehmen schneller und einfacher die Möglichkeit, die langen Zahlungsfristen zu umgehen und stets Zugriff auf Liquidität zu haben. Das passionierte Team hat sich als Ziel gesetzt, den veralteten Factoring-Markt durch den Einsatz modernster Technologien zu revolutionieren. Dabei stehen Datenschutz und Qualitätsstandards immer im Vordergrund und sollen so dem Kunden höchste Komfortabilität bieten.

 

Über den Autor/die Autorin Alle Blogbeiträge anzeigen

Stijn Pieper

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet.

Homepage